Lebens- und Sozialberatung · Sexualberatung und -pädagogik · Kommunikationstraining

Grenzverletzung – Gewalt – Missbrauch (Neuer Lehrgang)

Methoden und Zugänge zum Thema sexuelle Gewalt in der Beratungsarbeit

 

Trägerin

pro mente Akademie

Leitung

Univ.-Lekt. Dr. Dieter SCHMUTZER & Herlinde RAMEDER

Zielgruppe

KollegInnen aus beraterischen und begleitenden Berufen, die sich zum Thema sexuelle Gewalt und Missbrauch weiterbilden bzw. mehr Sicherheit gewinnen wollen.

Inhalte

In der Beratungsarbeit werden wir immer wieder mit der Thematik von Gewalt, auch und vor allem sexueller Gewalt, in Beziehungen konfrontiert. Häufig auch dann, wenn dies gar nicht die Problematik ist, deretwegen die KlientInnen ursprünglich zu uns gekommen sind.

Dieses dreiteilige Upgrading soll auf derartige Situationen vorbereiten. Zum einen geht es darum, mehr über die Dynamik und verschiedene Formen von (sexueller) Gewalt in Beziehungen zu erfahren. Zum anderen gilt es, für sich passende Formen des professionellen Umgangs zu entwickeln.

Als BeraterIn stehe ich immer vor der Entscheidung, die eigenen Grenzen wahren zu müssen, gleichzeitig aber für KlientInnen auch hilfreich sein zu können. Kann und will ich zum Thema arbeiten; bei welchen Themen und Personen lasse ich mich auf eine Arbeitsbeziehung ein; wie weit kann ich in der Beratung und Begleitung gehen, was und wann gebe ich an andere KollegInnen bzw. an die Psychotherapie weiter – dies sind zentrale Fragen.

Theoretische Erkenntnisse und Zugänge wechseln in diesem Lehrgang ab mit erprobten Methoden, Berichte aus der praktischen Arbeit mit Selbsterfahrungs-Sequenzen.

Wesentlicher Punkt ist an allen drei Wochenenden auch die Möglichkeit, sich an konkreten Fallgeschichten selbst beraterisch zu erproben und dadurch Sicherheit zu gewinnen.

Dabei wird die Seminarleitung durch erfahrene Fachleute als Gäste unterstützt.

Form

Drei Blöcke zu 16 UE (insgesamt 48 UE), berufsbegleitend

Die einzelnen Blöcke dauern jeweils Fr 16 – 21 und Samstag 9 – 19 Uhr

Der Freitag ist theoretischen Erkenntnissen und Methoden bzw. persönlichen Zugängen zur jeweiligen Thematik gewidmet. Am Samstag Vormittag stellen die Gast-ReferentInnen ihre konkrete Arbeitserfahrung zur Verfügung.

Der Samstag Nachmittag dient dem Üben von Beratung mit Reflexion und Austausch.

Abschluss

Der Kurzlehrgang schließt mit einem Zertifikat der pro mente Akademie ab.

Die durchgängige Anwesenheit ist dazu erforderlich!

TeilnehmerInnen

max. 16 Personen

Termine

30. 11. & 1.12. 2012, 11. & 12. 1. 2013, 15. & 16. 2. 2013

Preis

€ 720,– incl. 10% MWSt.

Information und Anmeldung

pro mente Akademie, Christoph Schicho, (Organisatorisches, Administration) Tel. (01) 513 15 30-116, Mail: ) bzw. Dr. Dieter Schmutzer (Inst. für Lebensgestaltung), Tel. & Fax (01) 714 64 61, Mail:

Ort der Veranstaltung

Institut für Lebensgestaltung

1030 Wien, Rabengasse 6/Stiege 55 (Innenhof)

Anmeldeschluss

19. Oktober 2012

Informationsabende

Di 26. Juni und Mi 26. September 2012, jeweils 18.30 im Institut für Lebensgestaltung

Um Voranmeldung wird gebeten

Die einzelnen Blöcke

Block 1 (30. 11. & 1. 12. 2012)

Grenzverletzung – Gewalt – Missbrauch: Allgemeine Grundlagen und Zugänge, Methoden und Arbeit mit dem Körper

  • Definition und Begrifflichkeit von Gewalt, wo beginnt sie; Thematik von Abgrenzung
  • eigene Zugänge, Erfahrungen und Erlebnisse
  • Formen sexueller Gewalt (Vergewaltigung, Missbrauch) – was hat das mit Sexualität zu tun
  • Annäherung an das Thema; was ist in Beratung vorstellbar, Abgrenzung zur Therapie
  • Methode PLISSIT-Modell
  • Fallbeispiele Gewalt in Beziehungen, v.a. in Paarberatung
  • Arbeiten zum Thema Grenzen – Grenzverletzungen und Körper(wahrnehmung)

Gast: Bianca LESTINA (Körperlehrerin nach der Grinberg-Methode, Kunsttherapeutin)

Block 2 (11. & 12. 1. 2013)

Zur Arbeit mit Opfern sexueller Gewalt- TA-Transakationsanalyse: Methode und Übungen

  • Schiefe Beziehungen und Machtspiele
  • eigene Abgrenzungs- und Distanzierungsmöglichkeiten in der Beratungsarbeit
  • grundsätzliche Überlegungen und Erkenntnisse zur Opferarbeit
  • was tun bei Missbrauchsverdacht
  • Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit Opfern

Gast: Mag.a Uta WEBER-GRÜNER (LSB, Psychotherapeutin, Verein „Lichtblick“, Wiener Neustadt)

Block 3 (15. & 16. 2. 2013)

Zur Arbeit mit Tätern & rechtliche Fragen; Lehrgangsabschluss

  • Grundsätze der Täterarbeit
  • Täter-Opfer-Dynamik
  • systemische Ansätze in der Arbeit
  • die eigenen Täter-Anteile
  • über die Sinnhaftigkeit von Psychotherapie
  • Rechtliche Bestimmungen im Zusammenhang mit sexueller Gewalt (Anzeigepflicht etc.)
  • Erfahrungsberichte aus der Arbeit mit (sexuellen) Gewalttätern – Gewaltprävention

Gast: Mag. Jonni BREM (Psychotherapeut, Leiter der Wiener Männerberatungsstelle)

Abschluss des Lehrgangs mit Zertifikatsverleihung

Leitung

Dr. Dieter SCHMUTZER, Lebens- und Sozialberater, Sexualberater und -pädagoge, Kommunikatiopnstrainer in freier Praxis in Wien. Trainer in  div. Ausbildungscurricula sowie für Einrichtungen im pädagogischen, sozialen und Gesundheitsbereich. Lehraufträge (Uni Klagenfurt, Pädagog. HS Linz). Publizistische Tätigkeit und Medienarbeit (u.a. ORF)

Herlinde RAMEDER, Lebens- und Sozialberaterin, Sexualberaterin und -pädagogin, Expertin bei Lovetour NÖ, Trainerin und Supervisorin v.a. im Bereich Soziales, Gesundheit, Pädagogik. Tätigkeit in  eigener Praxis in Wien



Anmeldeformular

  • Nutzen Sie dieses Feld falls Sie uns etwas mitteilen möchten